Bamberg und die Welt

Missionsnachrichten

"Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne Prediger?"
Römer 10,14

Nachfolgend können Sie einige Nachrichten von verschiedenen Missionswerken abrufen

RSS NTM Deutschland Nachrichten

  • Das Gute am Abschiednehmen 29. September 2017
    Die Patpatar-Gemeinde Positionierung durch Abschiednehmen Um die Unerreichten zu erreichen, ist es manchmal notwendig, Abschied zu nehmen und sich neu zu positionieren. Die Missionare Aaron und Lori Luse sind in diesem Jahr in Papua-Neuguinea genau durch diesen Prozess gegangen. „Nach über 14 Jahren, die wir unter den Patpatar gelebt haben, nehmen wir Abschied wie von […]

RSS Stiftung Missionswerk Heukelbach

  • Freitag der 13. 11. Oktober 2017
    Diese Woche ist es wieder so weit: Der Freitag fällt auf einen 13.! Viele Menschen fürchten sich an diesem Tag vor Pleiten, Pech und Pannen – zu Recht? Der Beitrag Freitag der 13. erschien zuerst auf Stiftung Missionswerk Heukelbach.
    smayer

Biographien von Missionaren

Nachfolgend einige Buchempfehlungen die wir Ihnen passend zum Thema: Mission unter den Unerreichten in aller Welt vorstellen möchten.

Sie haben die Möglichkeit diese Biographien z.T. auch unter der Homepage: www.clv.de als Download - kostenlos - zu erhalten.

Biographie: J. Hudson Taylor

J. Hudson Taylor

Copyright: www.clv.de

Buchbeschreibung

Felsenfest davon überzeugt, von Gott selbst in diese Aufgabe gerufen zu sein, wagt Hudson Taylor Mitte des 19. Jahrhunderts den Aufbruch nach China und beginnt dort seine erfolgreiche Arbeit. Seine grenzenlose Liebe zu den Menschen, die Bereitschaft, Mühe, Leiden und Anstrengungen auf sich zu nehmen, seine außergewöhnliche Bescheidenheit gepaart mit einer sehr nüchternen Einschätzung seiner Möglichkeiten – all das machte ihn zu dem Menschen, den Gott gebrauchen konnte. Ein hochaktuelles und lesenswertes Buch für jeden, der offen dafür ist, einem ungewöhnlichen Menschen auf seinem außergewöhnlichen Lebensweg zu folgen und etwas von der Herausforderung zu spüren, die mit einem solchen Leben verbunden ist.

Biographie: Jim Elliot

Copyright: www.clv.de

 

 

 

 

Buchbeschreibung

Das »Vermächtnis« des jungen Pioniermissionars Jim Elliot, der 1956 im Alter von 28 Jahren von den Auca-Indianern ermordet wurde. Unzählige junge Christen haben durch dieses Buch entscheidende Anstöße zu einem gottgeweihten Leben bekommen. Elliot hat dieses Tagebuch vor allem während seiner Studien- und Verlobungszeit geschrieben. Es beeindruckt jeden Leser durch die Aufrichtigkeit und Hingabe, mit der er seine Zweifel, Krisen, Niederlagen und Glaubenserfahrungen beschreibt. Hier ringt ein junger Mann um jeden Preis um ein kompromissloses Leben zur Verherrlichung Gottes. Eines der wenigen Bücher, die jeder Christ neben der Bibel gelesen haben sollte.